„Eisbär auf Eisscholle“, Sonderausstellung auf dem Mølledamsø, ab 20. Februar 2014

Veröffentlicht: 27/01/2014 in Ausstellungen 2014
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , ,
Mølledamparken –  Mølledamsø
6400 Sonderburg
Dänemark
 
Der Weg vom „Eisbär auf Eisscholle“ begann in Flensburg, wo er erstmals im Jahr 2007 aufs Wasser schaute, vom Ufer des Museumshafens aus. Im Jahr 2008 wagte er sich, an eine Eisscholle gebunden auf die Schlei vor Schleswig. Für Monate trotzte er dickfellig Sturm und Regen.
Die nächste Station war Åbenrå im Jahr 2011. Dort stand der Eisbär geduldig auf einem Überseecontainer vor dem Schifffahrtsmuseum.
Nun macht er Station  auf dem Mølledamsø in Sønderborg. Wiederum auf einer Eisscholle. Und er fühlt sich sichtlich wohl dort. Oder scheint es nur so ? Was reist der überhaupt so durch die Gegend ? Was macht der eigentlich in diesen Breitengraden ?
Ein Eisbär war sicherlich vor tausenden von Jahren hier, während der Eiszeit. Heutzutage liest man von Eisbären die vom Nordpol abgetrieben werden. Der Grund ist im letzten Fall, daß die Polkappen schmelzen.
Dieses Wechselspiel zwischen historischer Zeit und Jetztzeit interessiert den Bildhauer Johannes Caspersen.
Aber nicht allein das Drama des abgedrifteten Eisbären , sondern auch das poetische Bild des
wilden Tiers, das sich in der sogenannten Zivilisation wiederfindet.
Ein irritierendes zwar, aber eben auch schönes, starkes, wildes Bild des Lebens.
 
Ein Eisbär kommt-
er wird auch wieder gehen.
Oder bleiben,
für länger,
mal sehen.
 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s