Archiv für die Kategorie ‘Artort’

De Wiehnachtsgeschicht no Lukas, Kapitel 2, 1-14

In düsse Tied käm vun den Kaiser Augustus en Order rut, dat jedereen sick in de Stüerlisten inschriewen schull. Düt wär gans wat Nies. – Dat wörr to’n ersten Mal dörchföhrt – un domols wär Kyrenius Stattholer öwer Syrien. Na,  jedereen mak sick denn ock up de Reis‘ na sin Heimatstadt un leet sick inschriewen. So güng ock Josef vun Galiläa ut de Stadt Nazareth na Judäa, na David sin Heimatstadt – de heet Bethlehem – denn he hör to David sin Sipp un Familie un wull sick inschriewen laten mit Maria, de em antruut wär. Un de schull Moder warn. As se nu dor wärn, käm de Tied, dat se to liggn kamen schull. Un se bröch ehrn ersten Söhn to Welt un wickel em in Windeln un lä em in en Krüff; denn se harrn sünst keen Platz in de Harbarg.Un nu wärn in desülwige Gegend Schäpers buten up dat Feld. De heeln nachts bi dat Veehwark de Wach. Un wat  passeer? Mit een Mal stünn den Herrn sin Engel vör ehr, un unsen Herrgott sin Herrlikeit lücht öwer ehr up. Do vertehrn se sick banni. Un de Engel sä to ehr: „ Man jo keen Angst! Nä, en grote Freud heff ick ju to vertelln – unall de Lüd schüllt dat to weten kriegen – denn för ju is hüt de Heiland born. De Herr Christus is dat, in David sin Stadt. Un dat schall för ju dat Teeken wesen: ju ward finn’n dat Kind, inwickelt in Windeln, un liggn deit dat in en Krüff“.Un knapp harr he’t seggt, da swew üm den Engel en grote Swarm vun unsen Herrgott sin Hofstaat. De löwden Gott un sungen:Low un Ehr dor haben för unsen Herrgodd un Freden hier nerrn up de Eer för Minschen, de dat hartli meent un den goden Willn hebbt!

Skulpturengruppe: „Die Heilige Familie“
Aufbautermin: 24.12.`20
Aufbauort: St. Petri, Bauer Landstr. 10, 24939 Flensburg

Jetzt ist das Christkind fertig ! Die Krippe gehe ich morgen an und für die Neugierigen noch ein paar Schnappschüsse aus der Weihnachtswerkstatt:

Als dritte Figur kommt nun das Christkind dazu. Stark vereinfachte Konturen, die darauf warten ausgearbeitet zu werden.

Das Ensemble der Heiligen Familie wird am 24. Dezember in der St. Petri Kirche aufgestellt.

Skulpturengruppe: „Die Heilige Familie“
Aufbautermin: 24.12.`20
Aufbauort: St. Petri, Bauer Landstr. 10, 24939 Flensburg

Joseph gesellt sich nun zu Maria. Maria misst 1,85 m und wird von Joseph, mit seinen 1,92 m überragt. Alle Figuren aus einem Stamm und geschlagen in der Marienhölzung zu Flensburg. Gestern Abend dann eine Licht- Reflektion über meiner Arbeitskizze an der Hallenwand.- Unglaublich!

Das Ensemble der Heiligen Familie wird am 24. Dezember in der St. Petri Kirche aufgestellt.

Skulpturengruppe: „Die Heilige Familie“
Aufbautermin: 24.12.`20
Aufbauort: St. Petri, Bauer Landstr. 10, 24939 Flensburg

Das Wunder der “Transformation”:
Ein Pappelstamm aus der Marienhölzung wird in die “Heilige Familie” verwandelt. Stück für Stück. Jeden Tag ein wenig mehr. Die drei Skulpturen sind von einem Stamm, sind aus einem Holz geschnitzt. Ich bin gespannt, wie das Ensemble wirkt, wenn es am 24. Dezember in der St. Petri Kirche/ Flensburg aufgebaut steht.

Skulpturengruppe: „Die Heilige Familie“
Aufbautermin: 24.12.`20
Aufbauort: St. Petri, Bauer Landstr. 10, 24939 Flensburg

Hallo liebe Blogger, Kunstfreunde, Influencer und Follower!

Alles hat seine Zeit und da bald der Medienspeicher auf diesem Blog ausgeschöpft ist und es uns zu kostspielig ist, ein Upgrade durchzuführen, sind wir umgezogen!

Unsere neue Adresse lautet: http://kunstblock.com . Also hat sich ja eigentlich nicht viel geändert, außer das man einfach in der Adresse das wordpress weglässt.

Schaut doch bitte vorbei und guckt, wie Euch die neue Seite vom Layout gefällt. Auch das Handling über Mobile Geräte ist angenehmer geworden , oder?

Natürlich versuchen wir parallel auch weiter diesen Blog mit der neuen Seite zu Synchronisieren bis der Medienspeicher voll ist.

Liebe Grüße und bis bald!

Euer Kunstblock Team

Wir sind umgezogen!
Wir sind ab heute unter http://wordpress.com zu erreichen. Solange der Medienspeicher dies hergibt, werden wir weiterhin diese Seite mit der neuen synchronisieren.

Am Samstag traf ich mich mit den zukünftigen Tischlermeistern in der Handwerkskammer und zeigte das schnelle Umsetzen von freihändigen Zeichnungen. Zum warmwerden versuchten wir uns an Kreisbögen, die 3 dimensional im Raum stehen.- Der Schwierigkeitsgrad erhöhte sich dann bei der perspektivischen Umsetzung in Form einer Laterne. Dann tauchten wir noch ein wenig in die Kunst- und Stilgeschichte ein und beschäftigten uns mit den Formen und Möbeln der Shaker, die weit vor dem Bauhaus in Dessau schon schöne, schlichte und funktionelle Möbel entwarfen und bauten.- Begnadete Tischler aus den US-Bundesstaaten New York und Massachusetts. Oft kopiert und nie erreicht und außerdem gut um eine klare Formensprache zu vermitteln und diese 2- und 3 dimensional umzusetzen wie heute die „Kitchen Bench“ aus Hancock oder das „High Cupboard on Chest“ aus Old Chatham.

Vorlesung: Freihandzeichnen
Dozent: Johannes Caspersen

Veranstaltungsort:
Handwerkskammer Flensburg
Johanniskirchhof 1-7
24937 Flensburg

Mail: Info@hwkflensburg.de

Nicht jede Sau in der Bank ist ein Wildschwein!

Wildschwein Jagd in Heide

Schwarze Sau stört Heider Marktfrieden.