Mit ‘covid-19’ getaggte Beiträge

Liebe Kunstfreunde! Aufgrund der Corona Pandemie muß ich leider die Flensburger Ateliertage absagen. Kommt gut durch und denkt dran: #FlensburgBleibtStabil!

Zitat Anfang… Eigentlich sollten in diesem Jahr am 14. Und 15 November 2020 bereits zum 4. Mal die Flensburger Künstlerinnen und Künstler die Gelegenheit bekommen, ihre Ateliers für Besuche zu öffnen. Die Flyer sind gedruckt und verteilt, die Vorfreude war groß und jetzt ist doch eingetreten, was viele befürchtet haben. Die Zahl der Covid 19 Neuinfektionen steigt und die Regelungen für Kultur- und Freizeitveranstaltungen werden wieder strikter. Keine Unterhaltung, keine unnötigen Kontakte, vorerst 4-wöchige Schließung aller Kultureinrichtungen – die Regierungsvorgaben sind klar und lassen keinen Spielraum. … Zitat Ende

Daher bleibt auch den Veranstalterinnen der Ateliertage Nicola Kochhafen von kokuko und Mareike Hölker-Grzimek vom Kulturbüro nur die Absage. Ob eine Verschiebung des Termins auf das kommende Jahr erfolgen oder die Veranstaltung erst im Jahr 2022 wieder stattfinden kann, ist noch unklar.

In jedem Fall wünschen die Veranstalterinnen den Künstler*innen und Besucher*innen der Ateliertage gute Gesundheit und hoffen darauf, dass persönliche Begegnungen bald wieder möglich sind.

Bildhauerei Caspersen
Batteriestraße 63
24939 Flensburg

Öffnungszeiten 11.00-17.00 Uhr


www.ateliertage-flensburg.de

Existentielles Thema : Das Verschwinden von Menschen durch sie selbst. Wo zuviele beieinander waren entstehen schwarze Löcher.Im Zeitraffer festgehalten.

Versuch 1 / Werkstatt Caspersen am So. 05. April 2020

Filmtitel : Verschwinden durch Überlagerung
Produzent: Johannes Caspersen
Zeichner: Johannes Caspersen
Filmlänge: 0:37

Workshops, Ausstellungen und Projekte liegen auf Eis: Der Corona- Ausnahmezustand trifft auch Künstler hart.

Gunnar Dommasch besuchte mich in meinem Atelier und wir sprachen über die Corona Krise… Mich trifft dieser Lockdown hart, besonders weil ich den lange vorbereiteten „Tag der Druckkunst“ in meiner Werkstatt absagen musste und dann wird auch noch die Grenze zu Dänemark zugemacht! Das heißt für mich, das ich auch noch das Kinderkunstfestival absagen musste… Hoffentlich kommen wir alle gut aus der Krise und Flensburg bleibt so vielfältig wie es war! Aber lest selber:

Ein Bericht aus der shz von Gunnar Dommasch und Rainer Fischer.

Hier gehts zum Artikel im Flensburger Tageblatt