Mit ‘Malerei’ getaggte Beiträge

Liebe Kunstfreunde! Aufgrund der Corona Pandemie muß ich leider die Flensburger Ateliertage absagen. Kommt gut durch und denkt dran: #FlensburgBleibtStabil!

Zitat Anfang… Eigentlich sollten in diesem Jahr am 14. Und 15 November 2020 bereits zum 4. Mal die Flensburger Künstlerinnen und Künstler die Gelegenheit bekommen, ihre Ateliers für Besuche zu öffnen. Die Flyer sind gedruckt und verteilt, die Vorfreude war groß und jetzt ist doch eingetreten, was viele befürchtet haben. Die Zahl der Covid 19 Neuinfektionen steigt und die Regelungen für Kultur- und Freizeitveranstaltungen werden wieder strikter. Keine Unterhaltung, keine unnötigen Kontakte, vorerst 4-wöchige Schließung aller Kultureinrichtungen – die Regierungsvorgaben sind klar und lassen keinen Spielraum. … Zitat Ende

Daher bleibt auch den Veranstalterinnen der Ateliertage Nicola Kochhafen von kokuko und Mareike Hölker-Grzimek vom Kulturbüro nur die Absage. Ob eine Verschiebung des Termins auf das kommende Jahr erfolgen oder die Veranstaltung erst im Jahr 2022 wieder stattfinden kann, ist noch unklar.

In jedem Fall wünschen die Veranstalterinnen den Künstler*innen und Besucher*innen der Ateliertage gute Gesundheit und hoffen darauf, dass persönliche Begegnungen bald wieder möglich sind.

Bildhauerei Caspersen
Batteriestraße 63
24939 Flensburg

Öffnungszeiten 11.00-17.00 Uhr


www.ateliertage-flensburg.de

Für die Flensburger Kulturszene war das der richtige Schub im richtigen Moment!

Nun ist er gelaufen, der erste 24 Stunden Online Stream für die Kultur in Flensburg. Diverse Künstler von Bildhauerei, über Theater bis Musik, ein Potpourri der Flensburger Kulturszene! Herrlich! Und wer hats möglich gemacht? DJ „Emin Organic“, die „Kompanie 3“ und natürlich die total routinierten Jungs und Mädels von „von Dorsch“! Danke dafür, und ganz nebenbei: „Uns wurde im Studio der rote Teppich ausgerollt, auch wenn wir im White Room saßen.“- Man, ihr habt so einen schönen Musikgeschmack und der Raum , den wir 2 Stunden zu unserem Atelier machen durften, war zwar klein, doch die ganze Welt konnte uns für 120 Minuten beim Kunst machen zuschauen. Wie Emin heute morgen beim Frühschoppen berichtete, haben sich 4500 Menschen in den Lifestream geklickt und er meinte auch noch, das der Torge Korff vom Kulturbüro Flensburg mal wieder ganz still im Hintergrund die Fäden für die Flensburgs Kulturarbeit gezogen hat. Vielen Dank Torge! Du bist so wichtig für uns Künstler! Außerdem ein dickes Danke an meine Mitstreiterin DJ Dana für „two hours artworkhout“. – So macht Kunst Spaß, auch in der Corona Zeit“

Hier gehts zum Artikel vom „Flensburger Tageblatt“

Kulturinitiative
Flensburg bleibt stabil
Kompagniestraße 3
24937 Flensburg

Emin Yilmaz
info@flensburgbleibtstabil.org
0176- 62882397

Facebook @ #flensburgbleibtstabil

Instagram@ #flensburgbleibtstabil


Studio
von Dorsch GmbH & Co. KG
Lise-Meitner-Straße 2, Halle 120
24941 Flensburg

hallo@vondorsch.de
0461- 40681820
0173- 4315297

Instagram.de/vonDorsch

Facebook.de/vonDorsch


Hier das Programm zum 24 Std. Livestream von Flensburger Künslern! Und der Link zum Livestream… Nicht vergessen, Dana und ich sind um 18:00 Uhr dran… bis dann… Euer Hannes! Alles aus den Studios „von Dorsch“- Hammer!

Hier gehts zum Lifestream

Kulturinitiative
Flensburg bleibt stabil
Kompagniestraße 3
24937 Flensburg

Emin Yilmaz
info@flensburgbleibtstabil.org
0176- 62882397

Facebook @ #flensburgbleibtstabil

Instagram@ #flensburgbleibtstabil

Ha, super, eben die Nachricht bekommen:

Hallo, herzlichen Glückwunsch!
Ihr seid ausgelost und mit dabei!

Euer Slot ist am Sa 07.11. 18h – 20h.

Beste Grüße,
Emin

Also Leute dann klickt Euch heute Abend ein, wenn es heißt: „Da wird was geschehen“ mit Dana Paulsen und Johannes Caspersen! Das wird eine großartige Performance…. Was wir so liefern?:
Dana und ich werden Skulpturen bemalen und Bilder herstellen… Wer wie was , findet sich vor Ort ! Von Session zu Improvisation zu Experiment zu Mal Anders Malerei !!! Ich denke an Portraits To Go .Dana denkt an Malerei auf Gips.… da wird was geschehen !

Was: #flensburgbleibtstabil, eine 24 Stunden life Performance von heute um 12:00 bis morgen um 12:00, mit diversen Künstlern aus der Szene.

Wo: https://www.flensburgbleibtstabil.org/

Slot: Paul- und Caspersen: 7.11., 18-20:00 Uhr

Kulturinitiative
Flensburg bleibt stabil
Kompagniestraße 3
24937 Flensburg

Emin Yilmaz
info@flensburgbleibtstabil.org
0176- 62882397

Facebook @ #flensburgbleibtstabil

Instagram@ #flensburgbleibtstabil

Der Emin von #flensburgbleibtstabil hatte eine wunderbare Idee! Er macht im Netz den Platz für Flensburgs Künstler frei und streamt 24 Stunden Kunst, mit diversen Künstlern aus einem großen, weißen, leeren Raum. Alles live und in Farbe!

Wie er mir eben telefonisch mittelte, kommen alle, die sich bis heute 12:00 Uhr beworben haben in eine große Lostrommel und werden ausgelost. Die Künstler werden dann rechtzeitig für das Online Kulturerlebnis informiert und dann geht’s los! Emin baut schnell noch einen Button auf die Startseite von https://www.flensburgbleibtstabil.org/ , auf den Ihr dann am Samstag ab 12:00 Uhr drücken könnt um Euch in die Künstler- Performance einzuklicken. 24 Stunden… von Samstag den 7.11, 12:00 Uhr bis Sonntag den 8.11, 12:00 Uhr! Ist das geil?!

Zitat Anfang… Ein Signal aus der Kultur für die Kultur. 24 Stunden Livestream. Ein großer, leerer, weißer Raum will von Dir gestaltet, bespielt, besprochen, geformt werden.

KünstlerInnen, meldet Euch für einen 24h Kultur-Performance-Stream am 07.11. an. Ein Auftritt wird mit 250€ honoriert. Länge der Performance frei wählbar (min 15 min. max 3 std)

Stell dich bis Freitag um 12 Uhr in einem 15sek.-Video vor und erzähl uns warum Flensburg stabil bleibt.

Verlinke uns in der Story und nimm automatisch am Losverfahren teil. Sei sicher, dass du im Zeitraum 07.11. – 08.11. Zeit hast.

Maximal zwei Freischaffende Flensburger KünstlerInnen pro Performance, die durch Corona in Not sind. … Zitat Ende

Emin, das muß mal gesagt werden: “ Du bist der Geilste!“

Kulturinitiative
Flensburg bleibt stabil
Kompagniestraße 3
24937 Flensburg

Emin Yilmaz
info@flensburgbleibtstabil.org
0176- 62882397

Facebook @ #flensburgbleibtstabil

Instagram@ #flensburgbleibtstabil

Schoner vor Skagen von Johannes Caspersen

I- Pad Gemälde, 26.07.2020, Bratternstrand DK, Johannes Caspersen

Flensburger!Kauft!Kunst!

Wir sind froh, dass unsere digitale Ausstellung mit Flensburger Künstler*innen nun auf der Homepage des Museumsberg Flensburg zu sehen ist. 

In einer Slideshow sind über 90 Kunstwerke zu bewundern und zu kaufen! Flensburg.Kauft.Kunst. – eine solidarische Aktion in der Pandemie. Klickt auf den Link und schaut mal nach!

 

Museumsberg Flensburg

Im April half mir mein Freund, der Datenschutz-Guru, Stephan Hansen-Oest, indem er und seine Frau auf die geniale Idee der „Corona- Virus- Sessions“ kamen. Ich sollte schnell ein paar geile Bilder malen und die wurden dann bei der Entstehung im Zeitraffer aufgenommen und auf seiner Datenschutz- Guru Seite verkauft. Vermarktetet hat er das dann über seinen Datenschutz Newsletter, den echt viele Datenschutzbeauftragte und Firmen in Deutschland abonniert haben. Vielen Dank!

Newsletter Auszug vom 20.April 2020:

Zitat Anfang… „ Corona-Virus-Situation – Unterstützung unseren Freund & Künstler Johannes Caspersen
Die Situation, in der wir gerade leben, ist sprichwörtlich verrückt. Für viele von uns. Ich bin ganz froh, dass ich meine „Dienstleistungen“ schon vor Jahren vornehmlich auf „remote“ umgestellt habe. Ich brauche im Wesentlichen nur einen leistungsfähigen Internetzugang und kann so theoretisch von überall arbeiten.
Und so lange Mandantinnen und Datenschutz-Coaching-Mitglieder noch Geld haben, ist hier für ausreichend zum Leben für uns als Familie gesorgt.

Anderen geht es allerdings nicht gut. Wenn du vielleicht auch Musiker oder Künstler in deinem Freundes- oder Bekanntenkreis hast, hast du vielleicht auch mitbekommen, dass diese Corona-Virus-Zeit eine ganz bittere Zeit sein kann. Eine Zeit des Abbruchs von Projekten, dem Ausbleiben von neuen Aufträgen, von Sorge und auch von Existenzangst.

Simone (meine Frau) und ich haben das bei einem guten Freund von uns recht hautnah mitbekommen können. Unser Freund heißt Johannes Caspersen und ist hier in Flensburg Maler und Bildhauer. Hier in der Kanzlei hängen einige Bilder von ihm und auch eine 2m große Holzfigur, den unsere Kinder „Anti-Trump“ nennen. Die Figur heißt eigentlich „Businessman“, hat aber in der Tat ungewollte Ähnlichkeit zu „Trump“. Wie dem auch sei. Johannes ist unseren Augen ein begnadeter Künstler.

Er lebt(e) neben dem Verkauf von seinen Werken vor allem von Projektarbeiten (z.B. in Schulen), Auftragsarbeiten und auch von deutsch-dänischen Kunst- und Kulturprojekten. 
Nun ist aber die Grenze zu Dänemark seit Wochen geschlossen, die Schulen auch und an neue Aufträge…ist derzeit auch nicht zu denken. Umsätze? Nicht wirklich. Aber die laufenden Kosten…die laufen weiter…und weiter…da werden die Sorgenfalten nicht weniger.

Und so hatten Simone und ich die Idee, unseren kleinen Teil dazu beizutragen, Johannes zu helfen. Und so wurden die Corona-Virus-Sessions geboren.

Wir haben uns am Ostersonntag hier in der Kanzlei getroffen und ein kleines Pop-Up-Atelier ins Leben gerufen. Neben guten Gesprächen und ein paar Kaltgetränken hat Johannes dann losgelegt und an diesem Abend sieben Bilder (Acrylfarbe auf Leinwand) erschaffen. Alle Bilder haben mit der aktuellen Situation von Social (oder physical) Distancing, von Leere und vor allem aber auch Hoffnung zu tun. Hoffnung auf bessere Zeiten, Gesundheit und auch Freiheit.


Diese Bilder verkaufe ich in meinem Online-Shop für Johannes. Der Erlös aus dem Verkauf kommt ausschließlich Johannes Caspersen zugute. Wir erhalten keinerlei Provision o.Ä.“ … Zitat Ende.

Hier geht’s zu den Zeitraffer Videos von den ersten Corona Sessions:

bambolereo
sailing
blue monday

Hier geht’s zu den Zeitraffer Videos von den zweiten Corona Sessions:

heroes
zoom
blinded by the light
back in black
black betty
won`t forget these days
express yourself

Workshops, Ausstellungen und Projekte liegen auf Eis: Der Corona- Ausnahmezustand trifft auch Künstler hart.

Gunnar Dommasch besuchte mich in meinem Atelier und wir sprachen über die Corona Krise… Mich trifft dieser Lockdown hart, besonders weil ich den lange vorbereiteten „Tag der Druckkunst“ in meiner Werkstatt absagen musste und dann wird auch noch die Grenze zu Dänemark zugemacht! Das heißt für mich, das ich auch noch das Kinderkunstfestival absagen musste… Hoffentlich kommen wir alle gut aus der Krise und Flensburg bleibt so vielfältig wie es war! Aber lest selber:

Ein Bericht aus der shz von Gunnar Dommasch und Rainer Fischer.

Hier gehts zum Artikel im Flensburger Tageblatt

Aufgrund des großen Zuspruchs sind auch in diesem Jahr Flensburger KünstlerInnen und KunsthandwerkerInnen aufgerufen, gemeinsam ihre Ateliertüren zu öffnen.

Anmeldeschluß ist der 31.05.2018 und hier gehts zum Teilnahmebogen

Flensburger Ateliertage 2018